Abschied vom Goldenen Oktober

Ulli am Sonntag, 30. Oktober 2005, 08:18

Der Herbst

Das Gl?nzen der Natur ist h?heres Erscheinen,
Wo sich der Tag mit vielen Freuden endet,
Es ist das Jahr, das sich mit Pracht vollendet,
Wo Fr?chte sich mit frohem Glanz vereinen.

Das Erdenrund ist so geschm?ckt, und selten l?rmet
Der Schall durchs offne Feld, die Sonne w?rmet
Den Tag des Herbstes mild, die Felder stehen
Als eine Aussicht weit, die L?fte wehen

Die Zweig' und ?ste durch mit frohem Rauschen
Wenn schon mit Leere sich die Felder dann vertauschen,
Der ganze Sinn des hellen Bildes lebt
Als wie ein Bild, das goldne Pracht umschwebet.

Friedrich H?lderlin, November 1759

Die ganze Welt blickt heute auf die Elbmetropole. In Dresden wird heute die wieder aufgebaute Frauenkirche feierlich eingeweiht. Das sp?tbarocke Gotteshaus war im Februar 1945 beim Angriff der Alliierten auf Dresden zerst?rt worden. Ein weltweites Engagement hatte dazu gef?hrt, dass die ber?hmte Kirche in f?nfzehnj?hriger Arbeit wieder hergestellt wurde. Aus dem alten Mahnmal gegen den Krieg ist ein einzigartiges Symbol f?r Vers?hnung und Frieden geworden.
4873 Orgelpfeifen, der von dem Stra?burger Orgelbauer Daniel Kern gefertigten Orgel, warten heute auf ihren Einsatz. Die Frauenkirche entstand in den Jahren 1726 bis 1943. Beim Wiederaufbau wurden 40% Original-Bausubstanz verwendet, die Wiederaufbaukosten betrugen insgesamt 179,7 Mio. Euro, davon 131 Mio. Euro reine Baukosten. F?r die Finanzierung kamen Spenden aus aller Welt: 100 Mio Euro und aus ?ffentlichen Mitteln 65 Mio Euro. Die "Steinerne Glocke", wie das Kirchendach genannt wird, wiegt rund 13.000 Tonnen.
Da wir pers?nliche eine besondere Beziehung zu Dresden haben und seit 2000 die Baufortschritte vor Ort selbst verfolgen konnten, werden wir uns sicherlich auch den Weihegottesdienst und den Festakt zusammen mit unseren Dresdener Freunden, die zur Zeit bei uns sind, die ?bertragung vom ZDF ab 9.45 Uhr ansehen. Leider geh?ren wir nicht zu den fast 2000 geladenen G?sten?smile
Euch allen noch einen sch?nen Sonntag.


Kommentare

  1. Von Lemmie am Sonntag, 30. Oktober 2005, 11:48

    Hallo Ulli!
    Den Bericht ?ber die Einweihung habe ich heute im TV verfolgt. Es war gro?artig.
    Sch?nen Sonntag
    Lemmie

  2. Von cor kluytmans am Sonntag, 30. Oktober 2005, 20:15

    Hallo Ulli!
    Auch das niederl. Fernsehen hat in den Nachrichten dar?ber berichtet. Welch eine Leistung diese Kirche so wundervoll neu aufzubauen.
    Das Gedicht ist wundersch?n.
    Ich w?nsche dir eine gute Woche.

  3. Von Katja am Montag, 31. Oktober 2005, 13:55

    Hallo Ulli,
    das Gedicht gef?llt mir gut und das Bild dazu ist wundersch?n!

    Irgendwann muss ich auch mal nach Dresden, mir dort alles anschauen!

    Liebe Gr??e und einen sch?nen Montag
    Katja

    PS. Danke f?r Deine lieben Worte in meinem letzten Eintrag :-)

  4. Von Helga am Montag, 31. Oktober 2005, 14:42

    Hallo Ulli, ein wundersch?nes Herbst-Gedicht.

    Ich habe es zum Teil auch im Fernsehen verfolgt. Welch ein Ereignis. Leider war ich noch nicht in Dresden.

    Liebe Gr??e, Helga


Dein Kommentar:

Name:

E-Mailadresse:

Homepage:

Kommentar:


Gebe hier meinen, Ulrichs, Vornamen ein.